Dresden
Parks & Gärten
Frank Exß | Dresden Marketing
Parks & Gärten in Dresden
Eine der grünsten Städte Europas wird von 890 Hektar Grünflächen und Erholungsanlagen überzogen. 63 % der Gesamtfläche von Dresden ist Wald und Wiese, alleine im Stadtgebiet gibt es vier Naturschutzgebiete und zwölf Landschaftsschutzgebiete mit 11 500 Hektar Fläche. Natur und Erholung beginnt bereits in der Stadt. Zahlreiche Parks, Gärten sowie in die Stadt integrierte Grünflächen bieten Gästen, Touristen und Einheimischen Ruhe und Entspannung vom städtischen Trubel.

Auch der Zoo und der Botanische Garten bieten Besuchern neben Erholung auch tierische und botanische Erlebnissse. Die weiten Elbwiesen reichen bis in die Stadt hinein, wo man Ruhe und Erholung finden kann. Wenn man sich der Elbe stromaufwärts bewegt, kommt man an der Loschwitzer Brücke zum »Blaues Wunder« und gelangt mit der historischen Schwebebahn oder der Standseilbahn auf den 100 Meter höher gelegenen Stadtteil Weisser Hirsch. Im Norden Dresdens befindet sich die Dresdner Heide - ein großes geschlossenes Waldgebiet. Entlang der Elbe liegen im Stadtgebiet Wiesen, Weinhänge und Parks entlang dem Fluss. Hier entlang liegt der Elberadweg, der zu den reizvollsten und abwechslungs- reichsten Radwanderrouten Europas gehört. Ein besonderes Highlight sind die am südöstlichen Stadtrand von Dresden gelegenen Parks von Schloss Pillnitz, ein Barockpark und ein englischer Sommergarten der einstigen Sommerresidenz des sächsischen Hofes.


Dresden - Hellerau ist Deutschlands erste Gartenstadt
Viele Reisende fahren auf dem Weg vom Flughafen in die Innenstadt daran vorbei. Nur wenige wissen, daß sich mitten im Wald, auf dem Hügel nördlich Dresdens ein architektonisches und kulturhistorisches Kleinod verbirgt: Deutschlands erste Gartenstadt. Hellerau wurde 1909 bis 1914 auf Anregung von Karl Schmidt, dem Begründer der Deutschen Werkstätten für Handwerkskunst angelegt. Auf einem etwa 140 ha großen Gelände begannen 1909 die Bauarbeiten für die Möbelfabrik der Deutschen Werkstätten und für das Kleinhausviertel.

Richard Riemerschmid erarbeitete den Entwurf für die Fabrik und den Bebauungsplan für die Gartenstadt. Bekannte Architekten, unter ihnen Heinrich Tessenow und Hermann Muthesius, wirkten neben Riemerschmid an der städtebaulich- architektonischen Konzipierung der Vorhaben mit. Charakteristisch für die Baugestalt Helleraus ist die harmonische Verbindung der Bereiche Arbeiten, Wohnen, Freizeit, Kultur und Natur. Romantisch winden sich kleine Straßen durch den Wald den Hügel hinauf, gesäumt von kleinen Reihenhäusern mit Vorgärten im sächsischen Heimatstil. In der Mitte des Viertels liegt der quadratische Marktplatz als geschäftliches Zentrum. Gekrönt wird Hellerau durch den schlichten Bau des Festspielhauses. Viele namhafte Künstler und Intellektuelle wie Rilke, Werfel, Shaw, Kafka, Kokoschka und Mary Wigmann besuchten und verweilten in Hellerau.

Der künstlerischen und kulturhistorischen Bedeutung Helleraus wurde jedoch während der 40jährigen DDR-Geschichte wenig Rechnung getragen. Langsam beginnt die Wiederbelebung des Viertels. Auch das 1912 fertiggestellte Festspielhaus von Tessenow - traditionsreiches gesellschaftliches Zentrum der Gartenstadt - soll wieder zurückgewonnen werden. Es wurde nach dem zweiten Weltkrieg von der Sowjetarmee genutzt, Erhaltungsmaßnahmen erfolgten unzureichend und stilwidrig. Derzeit wird das Festspielhaus, das sich noch immer in unbefriedigendem Zustand befindet, für besondere Kunst- und Musikprojekte genutzt. Die Seitengebäude sind bereits restauriert

        
Großer Garten/Zoo/Botanischer Garten
Kunstvoll gestalteter Garten, der 1676 im französischen Stil angelegt wurde. Im Gartenpalais finden heute Veranstaltungen statt. Dazu gibt es im englischen Park 3 Freilichtbühnen, einen Gondelsee und eine Parkeisenbahn.
In den Gewächshäusern des Botanischen Garten blüht im Juni die Königin der Nacht. Im südlichen Teil liegt der Dresdner Zoo, bekannt mit seiner weltberühmten Orang-Utan-Zucht.

Öffnungszeiten Park:
 Mai-Sept So-Do 10.00-18.00 Uhr, Fr außerhalb der Ferien ab 13.00 Uhr, Sa 11.00-18.00 Uhr, zweite Aprilhälfte und Oktober täglich bis 17.00 Uhr. Botanischer Garten: April-Sept täglich 8.00-18.00 Uhr, sonst ab 10.00 Uhr. Zoo: Sommerhalbjahr 8.30-18.30 Uhr, Winterhalbjahr 8.30-16.30 täglich. Strassenbahn 1, 2, 4, 9, 10, 12, 13 Bus 75 



| zurück |









          
Werbung:
Schnell gefunden:
Werbung:
Veranstaltungen Dresden:
 
Werbung:
Ihr Reisewetter in Dresden:

Dresden kompakt:
RESTAURANT TIPPS

Gastronomie Tipps Dresden - hier Cafe in der Hauptstrasse © DWT - Dittrich Restaurant-Übersicht für Dresden mit Restaurant-Tipps und Kritiken von Gästen ...


NIGHT GUIDE DRESDEN

Night Guide & Ausgehtipps Dresden © DWT Dittrich Nightguide Dresden - alle Adressen und Ausgehtipps für die gelungene Nacht ...


TERMINE IN DRESDEN

 Events in Dresden wie der Weihnachtsmarkt im Stallhof © DWT - Dittrich Aktuelle Termine, Veran- staltungen, Messen & Kongresse in Dresden in der Übersicht ...


TOURGUIDE DRESDEN

Stadttouren in Dresden Dresden- Besucher können die Kindheitserinnerungen an Originalplätzen nachvollziehen ...


Weitere Reiseziele:
Berlin Düsseldorf Bremen Frankfurt Hamburg Hannover Köln Leipzig München Nürnberg Potsdam Stuttgart



city-tourist.de ist das Portal mit Servicebeiträgen und Informationen rund um das Thema Städteurlaub und Städtereisen wie z.B. nach Dresden mit der Möglichkeit zur Online und Internet Buchung von Low-Cost Flügen nach Dresden, Flugtickets nach Dresden, Hotels in Dresden, Sightseeing Touren in Dresden, Stadtrundfahrten in Dresden sowie von Lastminute, Pauschal- und Individualreisen nach Dresden. Die Touristen Information wird durch Online Reiseführer ergänzt.